AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegen­stand der nach­fol­gen­den all­ge­mein­en Ge­schäfts­be­ding­ungen ist zum einen die ge­werb­liche Zimmer­ver­miet­ungs­leis­tung der Ver­miet­erin, FXL UG, so­wie die all­ge­meinen Ge­schäfts­be­ding­ungen der je­weil­igen Leistungs­er­bring­erin, nach­fol­gend Dame. Den jeweiligen Leistungs­em­pfänger dür­fen wir als Gast be­zeich­nen.

Davon unberührt bleiben gesetzliche Bestimmungen.

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vermieterin

1. Vertrag mit der Vermieterin

Die Ver­miet­er­in über­lässt gegen Ent­gelt Räum­lich­keiten an die Dame im Rahmen eines Miet­ver­trages. Im Auf­trag der Da­men be­ant­worten Mit­ar­beiter­innen der Ver­miet­erin telefon­ische An­fragen und em­pfan­gen in deren Au­ftrag die Gäste.

Die gegen­über dem Gast zu er­bringende kor­rekte Leistung durch die Dame ist nicht Be­stand­teil des Miet­ver­trages mit der Ver­mieterin. Die Aus­ge­staltung der sex­uellen Dienst­leistungen wird aus­schließ­lich zwischen der Dame und dem Gast in eigener Ver­ant­wort­ung fest­gelegt.

2. Bildliche und textliche Darstellung der Leistungen der Damen durch die Vermieterin

Diese Be­schreibungen be­ruhen auf An­ga­ben und Vor­la­gen der je­weiligen Dame. Die Ver­mieterin über­nimmt keine in­halt­liche Ge­währ für diese An­ga­ben und Vor­lagen.

3. Zahlung

Für die Zimmer­über­lassung wird kein ge­son­der­tes Ent­gelt an den Gast be­rech­net. Die je­weil­igen Lei­stungen wer­den zwischen dem Gast und der Dame direkt ab­ge­rechnet.

4. Gerichtsstand

Gerichts­stand ist, soweit zulässig, Augs­burg.

II. All­ge­meine Ge­schäfts­be­dingungen der Dame

1. Art und Umfang der Lei­stungen der Dame

Art und Umfang der von der Dame ge­gen­über dem Gast ge­schuldeten ver­trag­lichen Lei­stungen wer­den in eigener Ver­ant­wortung zwischen diesen fest­gelegt. Im Übrigen gelten die all­ge­meinen Ge­schäfts­be­dingungen.

2. Leistung der Vermieterin

Zwischen der Ver­miet­erin und dem Gast wird kein Ver­trags­ver­hältnis be­grün­det. Soweit die Ver­miet­erin oder eine von der Ver­miet­erin be­auf­tra­gte Per­son Lei­stungen gegen­über dem Gast er­bringt, so han­delt diese aus­schließ­lich im Auf­trag der Dame.

3. Entgelt

Das je­weil­ige Ent­gelt, wel­ches der Gast der Dame zu za­hlen hat, be­zieht sich aus­schließ­lich auf die von der Dame zu er­bring­enden Lei­stungen.

4. Gerichtsstand

Gerichts­stand ist, soweit zulässig, Augs­burg.